13.04.2016

Das Amt Barth hat in diesem Jahr ein Jubiläum.

PS: Dies ist der offizielle Button zum 25-jährigen Jubiläum

Heute genau vor 25 Jahren, am 12. April 1991, wurde das Amt Barth gegründet.

Die Gründungsversammlung fand in der damaligen Bauernstube in Küstrow statt. Durch Unterzeichnung eines öffentlich-rechtlichen Vertrages wurde von acht ländlichen Gemeinden ein Verwaltungszusammenschluss als Amt Barth-Land formell gebildet.
Gefördert und begleitet wurde dieser Schritt maßgeblich durch Vertreter des Amtes KLG Meldorf-Land. Mit diesem wurde am gleichen Tag auch eine Partnerschaft der beiden Ämter besiegelt - per Handschlag.

Im Laufe der Jahre sind fünf Gemeinden dem Amt Barth-Land beigetreten:
die Gemeinde Kenz am 11.12.1991, die Gemeinde Karnin am 13.02.1992, die Gemeinde Saal am 21.10.1992, die Gemeinde Barth am 01.01.2005 und die Gemeinde Trinwillershagen ebenfalls am 01.01.2005.
Da die Gemeinden Kenz und Küstrow, die Gemeinden Divitz und Spoldershagen sowie die Gemeinden Bartelshagen II und Saal zwischenzeitlich fusioniert haben, besteht das Amt heute noch aus zehn selbstständigen Gemeinden.
Der Name Amt Barth-Land wurde am 01.01.2005 per ministerielle Verordnung in Amt Barth geändert. Gleichzeitig wurde dem Antrag der Stadt Barth stattgegeben, die Verwaltung und auch die Mitarbeiter des Amtes als geschäftsführende Gemeinde vollständig zu übernehmen.

Damit sind nicht nur der Mitarbeiterstab, sondern auch die Aufgaben des „Amtes“ enorm gewachsen.
Wer sich heute im Amtsgebiet umschaut, kann unschwer erkennen, dass allerorten beachtliche Fortschritte gemacht wurden. Und immer war die Verwaltung involviert, waren die Gemeindevertreter mit von der Partie. Egal ob es nur die Durchführung einer Gemeindevertretersitzung, u.a. zur Bestätigung einer Baugenehmigung, war oder die Planung eines öffentlichen Objektes selbst.
Ebenso haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aber auch die Gemeindevertreterinnen und Gemeindevertreter durch ihre Arbeit und durch ihr Mitwirken dafür gesorgt, dass sich in den zurückliegenden 25 Jahren funktionierende Strukturen der kommunalen Selbstverwaltung entwickeln konnten – sei es bei der Durchführung von freiheitlichen Wahlen oder durch die Übernahme eines ehrenamtlichen Mandats.

Dafür bedanke ich mich in meiner Funktion als Amtsvorsteher des Amtes Barth ganz herzlich und ganz offiziell.
Ich möchte alle Aktiven dennoch eindringlich bitten, weiterhin für diese anspruchsvolle und ehrenvolle Tätigkeit als Mitglied der Gemeindevertretung oder eines Ausschusses zur Verfügung zu stehen und in ihrem Engagement für unsere Gemeinden nicht nachzulassen, da am Ende nur der Erfolg uns recht geben wird. Denn das Amt sind wir doch alle.

In diesem Sinne gratuliere ich dem Amt Barth mit:
Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für die Zukunft.


Ihr

Christian Haß
Amtsvorsteher des Amtes Barth

Anträge & Formulare - Herunterladen und ausfüllen
Bürgerportal Amt Barth
Das Amtstelefonbuch - Alle Ansprechpartner und Service-Zeiten