Das Amt Barth

Was ist ein Amt?

Ämter gibt es in den Bundesländern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein. Ein Amt besteht aus mehreren Gemeinden und hat eine gemeinsame Verwaltung. Ein Amt ist keine Gebietskörperschaft, sondern eine Bundkörperschaft.
Die für uns relevanten Einzelheiten sind in der Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern – dort in der Amtsordnung  - geregelt (KV M-V § 125 bis § 148).

Organe des Amtes sind
     1. Amtsausschuss und
     2. Amtsvorsteher

Der Amtsausschuss ist das oberste Willensbildungs- und Beschlussorgan des Amtes. Er besteht aus allen amtsangehörigen Bürgermeisterinnen bzw. Bürgermeistern. Zusätzlich dürfen Gemeinden mit mehr als 1.000 Einwohnern einen weiteren Vertreter in den Amtsausschuss entsenden; Gemeinden mit über 6.000 Einwohnern entsenden insgesamt fünf weitere Vertreter.

Aufgaben des Amtsvorstehers

Der Amtsvorsteher führt den Vorsitz im Amtsausschuss. Er ist ehrenamtlich tätig.